Heute im Porträt: Claudia Chinello, Deputy President 2017 JCI Switzerland und Mitglied im Social Media-Team #ec2017basel

Das bin ich:

Mein Name ist Claudia Chinello, 38 Jahre alt, halb deutsche halb italienische Schweizerin, geboren und aufgewachsen in der Umgebung von Zürich und mit Haut und Haar Jaycee.

Ich bin ein absoluter Multitasker, bin selbständig mit zwei eigenen, komplett unterschiedlichen Firmen und denke in fast jedem Bereich meines Lebens unternehmerisch. Ich wurde anlässlich unseres Nationalkongresses zum “JCIS Deputy President 2017” gewählt und bin sehr gespannt auf die kommenden Jahre mit JCI.

Wie bist du zu JCI gekommen und wieso?

Ich hatte geschäftlich mit einer jungen Frau zu tun, die mir JCI empfohlen hat. Als ich kurz danach in einer Quartierzeitung las, dass JCI Zürich Heimkinder in Bewerbungstrainings unterstützt, war die Entscheidung gefallen, die Organisation näher kennen zu lernen. Das war im 2008. Seit 2009 bin ich begeistertes Mitglied, unterdessen JCI Trainer und an vielen nationalen sowie internationalen Events und Kongressen anzutreffen.

Was macht unsere Organisation aus?

Nirgendwo sonst habe ich je so viele junge und aktive Unternehmer kennengelernt, wie bei JCI. Mit Hirn, Herz und viel Engagement setzen sich unsere Mitglieder für soziale Projekte ein, organisieren spannende und wertvolle Veranstaltungen und Trainings und auch abseits davon kann man auf smarte Weise Gespräche führen und Partys feiern. Dieser Mix macht es aus, dass ich mich seit über 8 Jahren so richtig wohl fühle bei JCI Switzerland.

JCI bietet eine riesige Auswahl von Möglichkeiten, wie man sich als junge Führungsperson persönlich und mit anderen zusammen weiter entwickeln kann. Sei dies in Trainings, beim Debating oder beim nationalen oder internationalen Austausch im Bereich Wirtschaft, Politik und Soziales. Diese Liste ist nicht abschliessend. Je mehr man an Zeit und Kraft investiert, desto mehr bekommt man zurück und ich freue mich sehr, Teil dieser grossartigen Organisation zu sein.

claudia-forest-jci-shirt

Deine Funktion im Projektteam des EC 2017?

Ich bin als Teil des Social Media Teams für XING und LinkedIn zuständig und werde in den nächsten Monaten nach spannenden Inhalten suchen, Beiträge publizieren und mit meinen JCI-Kollegen dafür sorgen, dass ihr euch bestens auf den Europakongress in Basel im Mai 2017 vorbereiten könnt.

Was motiviert dich dabei?

Ein gutes Produkt bleibt ohne Marketing weitgehend unbekannt. Wir wissen, dass mit dem EUKO Basel ein grossartiger Event auf die Beine gestellt wird, den man nicht verpassen möchte. Gerne sorge ich mit dafür, dass ihr wisst, was euch erwartet und helfe dabei, unsere internationalen Gäste für einen Besuch in Basel zu motivieren. Es wird sich für euch lohnen – versprochen! ☺

Was bedeutet für dich „Crossing Borders“?

Basel ist die ultimative Grenzstadt, die drei Länder, vier Sprachen und vielerlei Kulturen beinhaltet. Wo sonst in Europa können wir drei Länder auf einmal besuchen, und das alles ganz bequem mit dem öffentlichen Verkehr und ohne grosse Distanzen zurückzulegen?

Basel passt perfekt zum Wert, den auch JCI vermittelt: Zusammenarbeit auch über Grenzen hinweg, soziales Gedankengut, das international angewendet werden soll und sich nicht von regionalen Hürden aufhalten lässt. Das ist der JCI-Spirit: Lasst uns Grenzen überschreiten!

Wieso darf man sich den JCI EC 2017 auf keinen Fall entgehen lassen?

Das COC-Team leistet grossartige Arbeit: Top Keynote-Speaker, abwechslungsreiche Firmenbesichtigungen und hochwertige, kostenlose Trainings zu spezifischen Themen warten auf uns. Die Abend-Events werden legendär, denn es wird mehr als nur Party geboten. Darüber hinaus bietet Basel viel Kultur in einer wunderschönen Kulisse, einmalige Sport-Erlebnisse und natürlich haben wir auch das Kinderprogramm nicht vergessen, das zur unvergesslichen Erinnerung für eure Kids werden wird.

 

Share This:

Leave a Reply